Begrüßung

Liebe Detmolderin,
lieber Detmolder,

ich danke allen Aktiven herzlich für ihre Mitwirkung! Am 18. Mai 2017 hat der Rat den Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Detmold zugestimmt.

Die Leitlinien betreffen Sie direkt: Bei welchen Themen wollen Sie zukünftig mitreden? Wie möchten Sie informiert werden? Wann möchten Sie eine Bür­ger­ver­samm­lung anregen können? Das und vieles mehr regeln die Leitlinien.

Eine Arbeitsgruppe hatte den Entwurf erarbeitet. Interessierte konnten hier bis zum 24. März online und am 1. März in der Stadt­halle Änderungen vorschlagen. Hinzu kamen Anregungen aus Politik und Verwaltung. Die Arbeitsgruppe überarbeitete den Entwurf und legte diesen dem Rat zur Entscheidung vor.

Ihr Bürgermeister Rainer Heller

 

Inhalts-Verzeichnis (klick)

 

Erstmals registrieren

 

... oder erneut anmelden

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Kurzform der Leitlinien

  1. Hier schnell die Kurzform der Leitlinien auf 9 Seiten lesen.
  2. Klicken Sie hier  für die Langfassung der Leitlinien.
  3. Zum Kommentieren jetzt erstmals registrieren oder erneut anmelden.

 

Weitere Neuerungen zur Information und Vernetzung der Bürgerschaft

Liste der Ideen und Vorschläge

Die „Liste der Ideen und Vorschläge" enthält Anregungen aus der Bevölkerung, die innerhalb der letzten 3 Jahre beim KuK-Büro oder der Verwaltung eingegangen sind. Sie wird vom Beirat für Bürgerbeteiligung zur Veröffentlichung freigegeben und gemeinsam mit der Vorhabenliste vierteljährlich veröffentlicht.

Engagement-Ideen vernetzen

Eine „Liste der Engagement-Projekte der Stadtgesellschaft“ soll Menschen und Gruppen mit ihren Ideen zusammenbringen. Engagierte Personen und Gruppen können Mitstreitende oder Unterstützende für Ihre Projekte gewinnen.

  • Einwohnende ab 14 Jahren dürfen Engagement-Projekte einreichen.
  • Die Projekte müssen mit dem geltenden Recht im Einklang stehen und dem Geist des Grundgesetzes entsprechen.

Seiten