G Engagement-Ideen vernetzen: Projekte der Stadtgesellschaft selbst auf den Weg bringen

Die Stadtgesellschaft mit ihren Einwohner/-innen, Vereinen und Unternehmen bereichert das Zusammenleben in Detmold auf vielfältige Weise durch Engagement und ehrenamtliche Arbeit. Viele Projekte tragen zu einem gelingenden Miteinander der Stadtgesellschaft oder der Stadtgestaltung bei. Die Liste der Engagement-Projekte der Stadtgesellschaft soll Menschen und Gruppen mit ihren Ideen zusammenbringen. Engagierte können so für Mitstreiter/-innen oder Unterstützer/-innen werben, die mit ihnen Projekte starten oder fortführen möchten, die sie eigeninitiativ und selbständig umsetzen (möchten).

Auf der Liste werden Projekte veröffentlicht, die mit einer Kurzvorstellung (Ziel, geplante Umsetzung, bereits bekannte Kooperationspartner/-innen) bei der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung (siehe Punkt D.3.5) eingereicht werden. Über die Veröffentlichung der eingereichten Projekte auf der Liste der Projekte der Stadtgesellschaft entscheidet der Beirat für Bürgerbeteiligung (siehe Punkt D.4).

Kriterien für die Veröffentlichung sind:

  • Einreichung durch Einwohner/-innen ab 14 Jahren
  • die Ziele bewegen sich auf der Grundlage der Gleichheitsgrundsätze des Grundgesetzes

Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung eingereichter Projekte oder Projektideen. Die Bewertung, ob die Ziele im Sinne eines gedeihlichen Miteinanders förderungswürdig sind, behält sich der Beirat für Bürgerbeteiligung vor.

Die Liste der Projekte der Stadtgesellschaft wird zusammen mit der Vorhabenliste (siehe Punkt E.5) veröffentlicht.

Inhalts-Verzeichnis

CDU: (Über die Veröffentlichung) … „...Projekte der Stadtgesellschaft entscheidet der Beirat für Bürgerbeteiligung...“
Dies widerspricht unserem Grundverständnis von Zuständigkeiten.

Antwort Arbeitsgruppe: Die Regelung wurde getroffen, um den Rat zu entlasten. Der Rat kann diese Entscheidung an sich ziehen.

Gemeinsinn fördern.